Blog

28 June 2018

Tagore Lieder

Kultueller Austausch mit Indien über Lyrik und Musik

Tagore Liebeslieder

Kultur der Santal bei Santiniketan

Wenn man sich mit Hermann Hesse beschäftigt, kommt man sehr schnell zum Thema Indien – siehe Siddhartha.

Wenn man sich mit Indien beschäftigt und nach Lyrik fragt, ist man sehr schnell bei Rabindranath Tagore, dem „Nationaldichter“ Indiens, erster Literaturnobelpreisträger außerhalb Europas (1913), Dichter, Philosoph, Musiker, Reformpädagoge.

Wenn man sich mit Tagore und deutscher Übersetzung beschäftigt, dann gibt es eine Koryphäe, nämlich Dr. Martin Kämpchen.

Ich habe ihn 2016 anlässlich eines Vortrages hier in Münster im Franz Hitze Haus kennen gelernt und ihn gefragt, ob er sich eine Zusammenarbeit mit dem Thema Gedichtsvertonungen über Tagore Gedichte vorstellen könne. Er hat spontan zugesagt und wir konnten noch an selber Stelle im Hitze Haus mit Herrn Dr. Müller einen Uraufführungstermin vereinbaren. Kämpchens Vorschlag waren Gedichte aus der Liebesgedichtsserie von Tagore, aus denen ich dann 4 Gedichte ausgewählt und vertont habe. Die Besetzung ist: Sopran – Cello – Klavier. Zusammen mit Abschlussstudenten der Musikhochschule hier in Münster haben wir dann die Uraufführung m 4.10. 2017 mit einem Vortrag von Martin Kämpchen zu Tagore Gedichte und einer musikalischen Einführung meinerseits gestaltet. Anschließend habe ich zusammen mit dem Label encora diese Gedichte aufgenommen, die seit Ostern dieses Jahres bei verschiedenen Streaming Portalen online sind.

Anfang des Jahres habe ich dann noch weitere Tagore Gedichte in diesem Kontext der Liebesgedichte geschrieben, einmal für gemischten Chor (oder auch Knabenchor) und einmal für Mädchenchor.

 

Martin Kämpchen lebt in Santiniketan, ca. 180 km nördlich von Kalkutta(Indien). In Santiniketan hat Tagore eine Schule gegründet, inzwischen auch ausgeweitet zu einer Universität. Martin Kämpchen hat u.a. auch dort studiert. Ein besonderes Anliegen ist ihm neben seinen Tagore Übersetzungen die Dorfentwicklung der Santals, Ureinwohner in Bengalen, die besonders der traditionellen Musik und Tanz verpflichtet sind. Ähnliche Bezugspunkte finden sich in den von mir vertonten Tagore Gedichten.

 

Comments

Log in to post a comment