Blog

25 July 2018

Die wundersame Reise nach Esmir

Entstehungsgeschichte und Aufführungen der Kinderoper Die wundersame reise nach Esmir

Die Idee zu meiner Kinderoper Die wundersame Reise nach Esmir aus den 1990er Jahren entstand bei einem Urlaub in Luca (Italien) bei Familie Klusemann. Die Witwe des zu früh verstorbenen Malers Georg Klusemann gab uns – unsere beiden Söhne waren noch „Kleinkinder“ – für den Strand dieses wunderbar illustrierte und erzählte Märchen von Georg Klusemann. Die Geschichte: Der kleine Klaus und sein Vater, der Postbote, reisen über den Balkan in den nahen Osten, nach Esmir (Izmir), um den Scheich Ifraim zu besuchen. Sie werden überall, auf dem Balkan an einem Zigeunerlager oder bei der guten Kemala sehr gastfreundlich aufgenommen. Ein alter Soldat des Scheichs erzählt ihnen, dass der Scheich einen Leib- und Magendichter sucht, der seine Lieder selber dichtet. Der kleine Klaus kann das natürlich prima, und so reisen sie zusammen über eine Kawanserei bis nach Esmir. Der Scheich ist sehr krank, aber da der alte Soldat ihm einen Leib- und Magendichter mitbringt, Klaus ihm ein schönes Lied über den Haifisch vorträgt, wird er augenblicklich gesund. Schließlich reisen sie auf einem weißen Elefanten, einem Geschenk des Scheichs, nach einiger zeit aus Heimweh wieder nach Hause.

Georg Klusemann hatte als Student mit einem VW Bulli diese –damals noch abenteuerliche Reise – unternommen und Die wundersame Reise nach Esmir ist sein literarisches und mit den Bildern sein künstlerisches „Mitbringsel“.

Ich habe beim Lesen dieser Geschichte sofort an Sergei Prokofievs  Peter und der Wolf gedacht und diese Partitur für Streichquartett und Sprecher angelegt, allerdings dann erweitert für Gesang (Solo und Chor) für die Kinderlieder für Klaus und für ein Balkanlied, das ungarische Volklied Rakocoi Ferencz dala und die beiden türkischen Volkslieder Üsküdarar Gideriken und Yarim Gitti Cesmeye. Wir haben dann diese Komposition auf CD aufgenommen (bei meiner Adresse erhältlich, außerdem jetzt auf verschiedenen Musikstreaming im Netz erhältlich). 1994 habe ich dann diese Komposition für großes Orchester gesetzt, die Uraufführung war im Festspielhaus in Recklinghausen mit über 12 Kindern als Mitwirkende im Chor, Ballett, Statisten und dem „Westfälischen Sinfonieorchester unter Leitung von Helmut Imig. 2009 fanden dann im Rahmen des 1. Kinderopernfestivals in Essen weiter bemerkenswerte Aufführungen statt. Wir haben fats ein Schuljahr lang in Essen an den Schulen die Volksieder einstudieren lassen, damit die Kinder beim Besuch der Aufführungen an den entsprechenden Stellen aus dem Publikum heraus mitsingen konnten.

Hier das Program:

Programm des 1. Essener KinderOpernFestivals

25.-28.06.2009 auf der Zeche Carl in Essen

Kinderchor der Oper Bonn “Prinzessin Süssüsan”

Sandeep Bhagwati /Sibylle Wagner

Prinzessin Süssüsan

  Kinderchor der Oper Leipzig “Das Paradies der Katzen”

Vladimir Kojoukharov /Sophie Bauer

Das Paradies der Katzen

  Schola Cantorum Leipzig “Der Froschkönig”

Rainer Bohm/ Philipp Amelung

Der Froschkönig

  Kinderchor Halle – Programm folgt in Kürze-

Sabine Bauer & Manfred Wipler

Konzertprogramm Kinderchor Halle

  Aalto Kinderchor Essen

“Brundibar”

Hans Krása /Alexander Eberle

Brundibar

Kinderchorprojekt Zeche Carl Essen “Die wundersame Reise nach Esmir”

Matthias Bonitz /Alexander Eberle

Die wundersame Reise nach Esmir

Künstl Leiter:Alexander Eberle , Chordirektor des Aalto-Theater

2010 fanden weitere Aufführungen im Aalto Theater in Essen statt. Siehe Bilder hierzu unter:

http://www.bonitz-classic.de/kinderoper-esmir.html

 

Comments

Log in to post a comment